Kilic, Dursun

  • Ehemaliges Ausländerbeiratsmitglied, Ehemaliger Ausländerbeiratsvorsitzender
  • Langjähriger Moderator des Festes ohne Grenzen
  • Ehemaliger unabhängiger Bürgermeisterkandidat 2007


Seit wann bist du in Dietzenbach?

1987

Wo kommt deine Familie ursprünglich her?

Meine Familie kommt ursprünglich aus Sivas (Türkei) her. Aber ich bin in Istanbul geboren

Warum bist du nach Dietzenbach gekommen?

Wir haben vorher in Ober-Roden gewohnt. Dort wohnte ich seit meinem 5. Lebensjahr.
Weil Ihr Dietzenbach passenden Wohnraum gefunden haben, sind wir hierher gezogen.

Warum bist du in Dietzenbach geblieben?

Wir fühlen uns hier sehr wohl. Die Menschen haben uns seinerseits sehr wohlwollend aufgenommen.
Ich habe hier meine zweite Heimat gefunden.

Was gefällt dir an Dietzenbach am meisten?

Die Vielfalt, die eine Bereicherung für uns alle ist.

Was sollte in Dietzenbach geändert werden?

Zum Einen sollten die Dietzenbacher*innen stärker zeigen, dass wir eine tolle Stadt sind. Zum Anderen fordere ich mehr Akzeptanz und Toleranz um mehr gegenseitliches Verständnis zu erreichen.

Was fehlt dir in Dietzenbach?

Ein Ort der Kommunikation, an dem sich alle Kulturen gegenseitig austauschen können.
Wo sich Menschen gegenseitig als Menschen wahrnehmen können, ohne ihr gegenüber zu kategorisieren.
Es ist wichtig, dass die Ängste und Vorbehalte aus den Köpfen beseitigt werden.

Wo gehst du in Dietzenbach gerne essen?

Ich esse sehr gerne im Panorama Restaurant auf dem Wingertsberg, wo es eine besondere Atmosphäre gibt.

Von welcher Person hättest du gerne einen Steckbrief und warum?

Von Gisela Mauer, welche als Geschäftsstelle des Ausländerbeirates, den Ausländerbeirat unterstützt und beiseite gestanden hat. Sie hat Dietzenbach mitgeprägt und dem Ausländerbeirat die Türen geöffnet.

Auch ein Artus Rosenbusch oder eine Kornelia Butterweck wären interessant.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.