Tatligün, Ümmühan

Ümmühan Tatligün ist 1933 in Maras in der Ortschaft Düzbag in der Türkei zur Welt gekommen. Sie hat noch eine Schwester, die auch in Deutschland lebt. 1986 kam sie nach Deutschland, ihr Mann und die Kinder waren schon da.

Frau Tatligün, sind Sie zur Schule gegangen?
Nein, mein Vater hat es nicht erlaubt. Er war der Meinung, dass Mädchen sich nicht bilden müssen.

Wie haben Sie Ihren Mann kennen gelernt?
Wir haben uns mit 14 Jahren verlobt und mit 18 geheiratet.

Ist eine zeitliche Spanne von vier Jahren bis zur Hochzeit für dörfliche Verhältnisse nicht ungewöhnlich?
Wir waren doch noch Kinder, er war Hirte, so hat man uns warten lassen.

Wann sind Sie nach Deutschland gekommen?
Diesen Monat sind es genau 24 Jahre, also seit 1986.

Warum kamen Sie später als Ihr Mann?
Ich habe meine Schwiegermutter betreut und die Kindergroß gezogen. Sie gingen dann nach und nach zu ihrem Vater nach Deutschland und anschließend bin ich gekommen.

Haben Sie je in Deutschland gearbeitet?
Nein, ich war immer Hausfrau.

Hätten Sie damals gedacht, dass Sie so lange in Deutschland bleiben werden?
Nein, habe ich nicht.

Was war damals Ihr erster Gedanke über Deutschland?
Anfangs hab ich geweint, aber meine Kinder und mein Mann waren letztendlich hier, im Laufe der Zeit habe ich mich dran gewöhnt. Jetzt will ich nicht mehr zurück.

Haben Sie die deutsche Sprache erlernt?
Nein, kein einziges Wort.

Hat Ihnen denn diese Unkenntnis keine Schwierigkeiten bereitet?
Ich war stets zu Hause mit den Kindern beschäftigt, habe nie gearbeitet. Bei meinen Arztbesuchen begleitete mich meine Tochter, so hatte ich nie Schwierigkeiten.

Sind Sie mit der Altenpflege in Deutschland zufrieden?
Ja wir sind zufrieden, wir bekommen zu essen und man zahlt unsere Miete.

Haben Sie Erwartungen vom deutschen Staat für die älteren Menschen?
Nein, ich habe keine Erwartung mehr, was soll man noch mehr tun! Uns wird ja geholfen. Uns geht es gut.

Haben Sie ein gutes Verhältnis zu Ihren Kindern?
Meine Kinder sind sehr gut. Wären alle Kinder wie unsere!

Haben Sie ein Erlebnis in Deutschland, welches Sie mit uns teilen wollen?
Nein, ich habe ein solches Erlebnis nicht gehabt.

Haben Sie sich mit Ihrem Mann gestritten?
Natürlich, manchmal.

Hat er Ihnen jemals gesagt, “Wenn Du mich ärgerst, schicke ich Dich in die Türkei”?
Nein, das hat er nicht gesagt.

Ich danke Ihnen Frau Tatligün für dieses Gespräch.
Ich danke Ihnen auch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.